Stadt Baiersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Behindertenbeauftragter der Stadt Baiersdorf

Die Stadt Baiersdorf möchte mit Unterstützung eines ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten den Ort noch besser barrierefrei gestalten.
In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern/innen und Bürgern/innen der Stadt Baiersdorf setzt er sich für mehr Barrierefreiheit einsetzen.

Warum ist Barrierefreiheit so wichtig?
Nur ca. 4 % der Behinderungen sind angeboren. Meistens ist eine Krankheit oder ein Unfall Auslöser für eine Behinderung. Auch Behinderungen im Alter können durch die höhere Lebenserwartung einhergehen.

Das bedeutet Barrierefreiheit:

  • Leben ohne Hindernisse für Rollstuhl, Kinderwagen, Rollator, Fahrrad, Puppenwagen, Laufrad
  • Leben ohne Hindernisse durch Blindenorientierungshilfen auf Straßen, Übergängen, an Treppen und Handläufen, auf Schildern und im Internet
  • Leben ohne Hindernisse durch Gehörlosenhilfen, Induktionsschleifen und Internet
  • Leben ohne Hindernisse durch einfache Sprache und Bebilderung

Der Behindertenbeauftragte bringt die Interessen, Belange und Wünsche Betroffener beim Stadtrat vor und in die Entscheidungsprozesse der Stadt ein.

Barrierefreiheit wird immer wichtiger! In unserer Gesellschaft werden immer mehr ältere Menschen und Menschen mit Behinderung leben. Denken wir an die Zukunft!

Ein Grund mehr, sich für ein Leben ohne Barrieren zu engagieren.

Kontakt

Gerne können Sie Ihre Anliegen an behindertenbeauftragter(@)baiersdorf.de schicken oder nehmen Sie gerne telefonisch Kontakt unter 09133 / 768569 (Mo-Fr, 18-20 Uhr) auf.

Weitere Informationen