Stadt Baiersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Hinweis

Das Stadtwappen ist urheberrechtlich gesch√ľtzt und darf nur nach ausdr√ľcklicher schriftlicher Genehmigung durch die Stadt Baiersdorf verwendet werden.

Seiteninhalt

Stadtwappen und Stadtsiegel

Das Stadtsiegel ist bereits in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts, also mit der Stadtrechtsverleihung, entstanden und nachweisbar. Das älteste bekannte Siegelbild zeigt im gespaltenen Schild vorn den Hohenzollernschen Schild, der seit 1819 entgegengesetzt die Farben enthält.

Das Hinterfeld wird erst seit dem 18. Jahrhundert als J√§ger erkl√§rt und d√ľrfte urspr√ľnglich einen W√§chter oder bewaffneten Geleitsmann dargestellt haben, da die Stadt die Aufgabe und den Charakter einer Grenzfeste im 14. Jahrhundert besa√ü.

Die heutige Beschreibung, die seit 1819 bzw. 1835 amtlich eingef√ľhrt ist, lautet gem√§√ü den Unterlagen in der im Bayerischen Hauptstaatsarchiv in M√ľnchen vorhandenen amtlichen Ortswappensammlung und der dortigen 1835 eingereichten farbigen Zeichnung:

"Im gespaltenen Schild vorn die Vierung in schwarz und wei√ü, hinten in wei√ü ein gr√ľngekleideter J√§ger mit schwarzem Hut und schwarzem Schaftstiefel, in der Rechten ein goldenes Jagdhorn, in der Linken einen Jagdspie√ü, in der Form einer Hellebarde haltend, umg√ľrtet mit einem goldenen Hirschf√§nger".

Hinweis:
Das Stadtwappen ist urheberrechtlich gesch√ľtzt und darf nur nach ausdr√ľcklicher schriftlicher Genehmigung durch die Stadt Baiersdorf verwendet werden.

Weitere Informationen

Hinweis

Das Stadtwappen ist urheberrechtlich gesch√ľtzt und darf nur nach ausdr√ľcklicher schriftlicher Genehmigung durch die Stadt Baiersdorf verwendet werden.