Stadt Baiersdorf

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Weitere Informationen

Informations for people with migration background

We would like to give you the opportunity that you can get necessary informations about the current situation.
Under the following link you will find informations on various topics, such as exit restrictions or visits to your accommodation.
The informations are available in different languages.
Bayerischer Flüchtlingsrat

Seiteninhalt

Informationen zu Corona (Stand: 12.01.2022)

Folgend finden Sie aktuelle Informationen über bestimmte Maßnahmen in Baiersdorf wegen des Coronaviruses und den Umgang damit.

Hier finden Sie den aktuellen Stand der Corona-Ampel in Bayern.

Folgend finden Sie die FAQs zu Ausgangsbeschränkungen, Schließungen und ähnlichem
Bayerisches Staatsministerium des Inneren, für Sport und Integration: Häufige Fragen
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege: Häufige Fragen

Für Einzelfragen wenden Sie sich bitte an das zuständige Landratsamt unter Tel. 09131 / 803-2680 oder alternativ an die Polizeiinspektion Erlangen-Land, Tel. 09131 / 760-514.

Bayern hat die zwischen Bund und Ländern vereinbarten Corona-Maßnahmen übernommen. Die geltenden Regelungen sind weiterhin auch für den Landkreis Erlangen-Höchstadt verlängert.

Hier finden Sie die aktuellen Zahlen im DIVI-Intensivregister zu freien und belegten Behandlungskapazitäten in der Intensivmedizin nach Ländern aufgeteilt.

Bayerische Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie - Stand 11.01.2022 (PDF)
Bußgeldkatalog (PDF) 
Bußgeldkatalog für Einreisende aus Risikogebieten
Merkblatt zum Umgang mit dem Coronavirus (PDF)

Mitarbeiter des Rathauses vermehrt im Home Office (Stand: 26.11.2021)

Aufgrund der momentanen Situation und den geltenden Bestimmungen ist ein Großteil der Mitarbeiter/innen des Rathauses bis auf Weiteres im Home Office.
Dadurch kann die Erreichbarkeit der einzelnen Mitarbeiter/innen eingeschränkt sein.
Folgende frei zugängliche Öffnungszeiten bleiben bestehen:
Montag, 08.00–12.00 Uhr und Donnerstag, 14.00–18.00 Uhr.
Zusätzlich hat für einfache Auskünfte oder das Abholen Gelber Säcke die Informationszentrale am Eingang ohne Termin Dienstag bis Freitag von 8–12 Uhr geöffnet.
Ansonsten sind Terminvereinbarungen bei allen Sachbearbeitern in den genannten Zeiten, aber auch Montag bis Mittwoch in den Nachmittagsstunden möglich. Abweichungen können sich bei Teilzeitkräften ergeben.
Individuelle Terminvereinbarungen sind online oder per Telefon möglich.
Wenn Sie das Rathaus bei einem Termin betreten, möglichst ohne Begleitpersonen oder Familienangehörige. Es ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Die üblichen Hygieneregeln sind zu beachten. Bitte beachten Sie auch dringend die Aushänge und Hinweisschilder!
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Kontaktliste Rathaus (PDF)

Hinweise zu standesamtlichen Trauungen und Beerdigungen (Stand 04.01.2022)

Wir weisen darauf hin, dass standesamtliche Trauungen nur unter den folgenden Voraussetzungen möglich sind:

  • Die Teilnehmerzahl (einschl. Standesbeamter und Brautpaar) ist im Sitzungssaal/Trausaal auf 10 Personen beschränkt. Weitere Hochzeitgäste müssen sich vor dem Rathaus aufhalten. Die aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen sind dabie zu beachten.
  • Die 3G-Regel kommt zur Anwendung. Betroffen davon ist die gesamte Hochzeitsgesellschaft. Alle anwesenden Teilnehmer/innen einschl. Brautpaar haben die 3G-Nachweise (geimpft, genesen, getestet) nach den aktuellen Vorschriften und zusätzlich Identifikationsdokumente (Personalausweis, Reisepass etc.) zum Trauungstermin mitzubringen.
  • Die 3G-Nachweise werden kontrolliert.
  • Bei Eintritt in das Rathaus und beim Verlassen ist eine FFP2-Maske zu tragen (Maskenpflicht). Die Maske darf am zugewiesenen Sitz- oder Stehplatz abgenommen werden, wenn der Abstand von 1,5 m zu Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten wird.
  • Desinfektion der Hände im Rathausfoyer
  • Der Trausaal wird vor und nach der Trauung gelüftet.
  • Einhaltung der allgemeinen Hygienevorschriften und Aushänge im Rathaus

Beerdigungen dürfen durchgeführt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Die Teilnehmerzahl der Trauergesellschaft ist nicht mehr begrenzt. 
  • Die teilnehmenden Personen, die nicht einem gemeinsamen Hausstand angehören, haben im Freien einen Abstand von 1,5 m zueinander grundsätzlich einzuhalten.
  • Trauerfeiern in geschlossenen Räumen sind nur zulässig, wenn die Türen geöffnet sind und sichergestellt ist, dass der Abstand zwischen den Gästen mind. 1,5 m beträgt; die Trauernden müssen eine FFP2-Maske tragen (Maskenpflicht). Die Maskenpflicht gilt nicht am festen Sitzplatz, soweit zuverlässig ein Abstand von mind. 1,5 m zu anderen Personen gewahrt wird, die nicht einem gemeinsamen Hausstand angehören. Das Bestattungsinstitut setzt die maximale Teilnehmerzahl in geschlossenen Räumen zusammen mit der Friedhofsverwaltung fest. Das Bestattungsinstitut legt die Bestuhlung oder die Sitzpläne fest.
  • Die 3G-Regel kommt nicht zur Anwendung.
  • Die Räumlichkeiten auf dem Friedhof werden regelmäßig gereinigt.
  • Mikrofone sind lediglich von einer Person zu benutzen und anschließend zu desinfizieren.
  • Erdwurf und Weihwassergaben am offenen Grab sowie am aufgebahrten Sarg sind zulässig, sofern vor Nutzung der berührten Gegenstände durch eine weitere Person eine Desinfektion (Wischdesinfektion) durchgeführt wird.
  • Es wird ein (kontaktloser) Handdesinfektionsmittelspender sichtbar aufgestellt.
  • Den Anweisungen des Bestattungsinstituts und der Bestattungsmitarbeiter ist Folge zu leisten.

Für den Umgang mit SARS-Cov-2-infizierten Verstorbenen gelten überdies die Anforderungen von § 7 der Bestattungsverordnung. Zu den vorgesehenen Schutzmaßnahmen gehört, dass der Verstorbene nicht behandelt (insb. gewaschen, rasiert, frisiert, oder umgekleidet werden) werden darf. Der Verstorbene ist vielmehr unverzüglich in ein mit einem geeigneten Desinfektionsmittel getränktes Tuch oder auf andere ebenso geeignete Weise einzuhüllen und einzusargen. Da der Sarg nicht wieder geöffnet werden darf, ist eine Abschiedsnahme am offenen Sarg in diesen Fällen nicht möglich.

Bei Fragen wenden Sie sich an die Sachbearbeiterin Frau Richter unter soziales(@)baiersdorf.de.

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung (Stand 05.11.2021)

In der Stadtverwaltung ist die Abwicklung von Amtsgeschäften mit vorhergehender Terminvereinbarung möglich. Gerne können Sie auch online einen Termin bereinbaren.
Wir arbeiten vorrangig mit Terminvereinbarungen.
Wir bieten aber auch frei zugängliche Öffnungszeiten an und zwar
Montag, 08.00–12.00 Uhr und Donnerstag, 14.00–18.00 Uhr.
Zusätzlich hat für einfache Auskünfte oder das Abholen Gelber Säcke die Informationszentrale am Eingang ohne Termin Dienstag bis Freitag von 8–12 Uhr geöffnet.
Ansonsten sind Terminvereinbarungen bei allen Sachbearbeitern in den genannten Zeiten, aber auch Montag bis Mittwoch in den Nachmittagsstunden möglich. Abweichungen können sich bei Teilzeitkräften ergeben.
Individuelle Terminvereinbarungen sind online oder per Telefon möglich.

Es wird gebeten, möglichst ohne Begleitpersonen oder Familienangehörige ins Rathaus zu kommen. Die Besucher des Rathauses werden von den Rathausmitarbeitern dokumentiert (Name, Anschrift).
Im Rathaus ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Die üblichen Hygieneregeln (z. B. Husten oder Niesen in die Armbeuge, häufiges Händewaschen) sind zu beachten.
Bitte beachten Sie auch dringend die Aushänge und Hinweisschilder!
Bürgerinnen und Bürger haben im Rathaus eine FFP2-Maske zu tragen. Dies gilt ab dem siebten Lebensjahr. Mund-Nase-Abdeckungen und Desinfektionsmittel sind im Rathaus vorhanden.

Kontaktliste Rathaus (PDF)

Nutzung öffentlicher Einrichtungen

Die Stadtsporthalle und die Mehrzweckhalle sind nach der 3G plus-Regel benutzbar. Das Sportangebot vom BSV finden Sie auf der Homepage des BSV.

Der Besuch im Jugendtreff Underground ist unter Einhaltung gewisser Hygieneregeln möglich. Es gilt die Mundschutzpflicht für Besucher/innen während des gesamten Aufenthalts und die Abstandspflicht von 1,5 m ist einzuhalten. Die Besucherzahl wurde auf 5 gleichzeitig anwesende Personen begrenzt.

Alle Feuerwehrgerätehäuser (Baiersdorf, Hagenau, Igelsdorf, Wellerstadt) sind weiter für Externe nicht zugänglich.

Seniorenfahrdienst des Seniorenbeirats (Stand 08.11.2021)

Die Einkaufsfahrten des Seniorenbeirats sind wieder verfügbar. Jeweils freitags finden die Einkauffahrten statt. Nähere Informationen zu den Uhrzeiten und den Abfahrtsorten finden Sie im aktuellen Amtsblatt.
Der normale Fahrdienst wird fortgeführt. Es werden Fahrten zu Arztterminen o. ä. durchgeführt. Sie wenden sich hierfür weiterhin an die Rufnummer für den Seniorenfahrdienst, Tel. 0175/90 22 020.Auch organisiert der Seniorenbeirat Hilfen für Senioren, die sonstige persönliche Hilfen benötigen. Wer Hilfe benötigt, wendet sich bitte an den SeniorenbeiratFrau Lawaczeck, Tel. 0175/90 22 020.

Weitere Informationen

Informations for people with migration background

We would like to give you the opportunity that you can get necessary informations about the current situation.
Under the following link you will find informations on various topics, such as exit restrictions or visits to your accommodation.
The informations are available in different languages.
Bayerischer Flüchtlingsrat